SAHARA SUNSET CLUB, TORREMOLINOS, SPANIEN

Wie bei den Clubs unter britischer Flagge üblich, wurde auch dieser Club von verschiedenen
Gesellschaften mit (unerreichbarem) Sitz auf der Isle of Man / England aus der Taufe
gehoben.
Im Mitgliedschaftsvertrag sind als Vertrags“partner“ genannt:
Global Vacation Club
geleitet und betrieben durch
Global Vacation Club Limited
Das Mitglieds-Zertifikat wurde aber ausgestellt von
Global Marketing Costa Limited
Isle of Man
und
Sahara Sunset Management Company Limited
Isle of Man

Kontaktaufnahme und Schriftverkehr nicht möglich, denn die Schreiben mit Rückschein
kamen alle wieder zurück, mit dem Vermerk: “Gone away” – = verschwunden……

Später dann tauchte anstelle von Global der
Diamonds Vacation Club
auf.
Diamonds, ein Unternehmen, das angeschlagene Time-Sharing Clubs übernahm und im
Prinzip makellos und vertragstreu führte.
Wegen ausstehendem Jahresbeitrag wurden zwar Rechtsanwälte aus England eingeschaltet
(was aus unternehmerischer Sicht verständlich ist). Diese rechtliche Aktivitäten sind aber
„eingeschlafen“…..

Positiv zu vermerken ist aber, dass dem Vertrag immerhin eine „Liste wichtiger Punkte“
beigefügt wurde, deren Punkte von den Käufern jeweils einzeln abgezeichnet wurde und
damit auch das Verkaufsgespräch widerspiegeln. Und da muss zumindest als positiv z.B. die
Ziffer 9 hervorgehoben werden: Keine Garantie für Wiederverkauf!

Und Berichten von Verbrauchern zur Folge gab es auch von der Führung des Clubs keine
Beschwerden hinsichtlich des vertraglich erworbenen Rechts auf Urlaub machen – vielmehr
wurde und wird erwähnt: „Es hat alles geklappt, aber es ist immer teurer geworden.“

Dementsprechend verdienen es der Club und auch Diamond als „neutral“ eingestuft zu
werden.