Wie üblich wurden Urlauber auf der Straße „eingefangen“.Naja. Aber die Verkaufsunterlagen waren wenigstens einigermaßen in Ordnung:Kein Wiederverkaufs-Versprechen. Das war ja schon was!Naja: Gerichtsstand Isle of Man….. nach heutigen Beurteilungen ohnehin unwirksam…Aber die Lagos de Fanabé Limited war auf dem richtigen Kurs. Deshalb wurde Fanabé II, LosOlivos, erstellt. OK, nun hatte man das „Ding“ am Hals… Und man war eigentlich zufrieden.Nach 10 Jahren reichte es dann langsam, nachdem eine plötzlich aufgetauchteSand & Seas immer höhere Jahresbeiträge einforderte (von DM 300,– auf ..

ATLANTIC BEACH CLUB, GRAN CANARIA, SPANIEN

Eine traumhaft, direkt am Strand gelegene Time-Sharing-Anlage. Jahrelang von Klaus Otten aufgebaut und perfekt geleitet. Es gibt in den Vertrags-Unterlagen nicht einen Passus, der verglichen mit all den anderen negativ aufgefallenen Time-Sharing-Clubs, negativ aufgefallen ist. Wer noch seine Reisen mit Time-Sharing macht, sollte über RCI diese Anlage für einenunvergesslichen Urlaub vormerken.

GRAND VACATION CLUB LIMITED, GIBRALTAR

Eine (englische) Gesellschaft, die in einigen Time-Sharing-Resorts hauptsächlich imsüdlichen Europa für das schlechte Image sorgte! Zum Beispiel im Royal Sunset Beach Club auf Teneriffa. Ein „Sündenpfuhl“, in dem sich zunächstSunset Management Company Limitedmit Sitz auf der Isle of Man und dannGlobal Development Limited auch mit Sitz auf der Isle of Man die Taschen füllte. Dann tauchte „urplötzlich“ Grand Vacation Club Ltd. auf und es wurden Tauschurlauber und auch eigene Mitglieder mit Unterlagen-Hilfe von RCI in Punkte-Rechtsverträge gelockt. Jahres-Rechnungen wurden ab..

MIRA SOL, MADRID, SPANIEN

Timesharer erhielten von einem (angeblichen) Richard Eigner einen Anruf. Schon allein das hätte hellhörig machen sollen (woher hat dieser die Telefonnummer?). Mira Sol sei ein Wiederverkaufs-Unternehmen und hätte einen Käufer für das Wohnrecht der Verbraucher im Club Puerto Atlantico, Gran Canaria. Um die erreichbare Verkaufssumme von € 6.500 zu erhalten wurden den Verbrauchern nachund nach angebliche behördliche Gebühren vorab zur Zahlung in Rechnung gestellt:€ 1.300 Kaution an ein Notariat („rückzahlbar vom Käufer“)€ 1.170 Beantragung einer Steuernummer€ 824 Austragung aus dem..

CHAYOFA COUNTRY CLUB, ARONA, TENERIFFA, SPANIEN

Ein wunderschön er Time-Sharing-Club!Ok: die VerkaufsgesellschaftUnited Sales 1997 Ltd.hat / hatte ihren Sitz auf den (rechtlich) unerreichbaren British Virgin Islands….Und beim Verkaufsgespräch wurde sicherlich auch erwähnt, dass man solche Wohnrechtewieder verkaufen kann (was ja rein rechtlich nicht falsch oder betrügerisch ist).Aber:Sehr saubere, einwandfreie Vertrag-Unterlagen und Zusatzerklärungen! Vor allem isthervorzuheben, dass mehrfach schriftlich darauf hingewiesen wird, dass der Kauf nicht miteinem Weiterverkauf bzw. Wiederverkauf eines anderen Nutzungsrechts abhängig ist.United Sales ist mittlerweile „verschwunden“. Den Club gibt es aber heute noch.Der Club..

RESORT PROPERTIES zum 2., TENERIFFA, SPANIEN

Und noch einmal: Zu viele Gaunerfälle sind in unseren Akten!Ein mit betrügerischen Mitteln aufgetretenes Unternehmen! Immer wieder sind dabei zweiPersonen hauptsächlich äußerst negativ aufgefallen:Sabrina FrankThomas ElertMit arglistigem Täuschungs-Manöver wurden gutgläubige Time-Sharer in den Time-Sharing-Resorts Beverly Hills und Hollywood Mirage (siehe auch dort) mit einem Wiederverkaufs-Versprechen zum Abschluss eines neuen Vertrags verleitet. Dabei wurde die Gaunereidergestalt vernebelt, dass Resort Properties „keine zeitliche Verkaufsgarantie geben kann“.Bei dieser Gaunerei wurde ein Wiederverkaufs-Formular vonUPSS (Universal Properties Sales & Service)verwendet, auf der sogar noch vermerkt..

MADEIRA REGENCY PALACE, FUNCHAL, MADEIRA, PORTUGAL

Die Insel der legendären Sissi, Kaiserin von Österreich, Königin von Ungarn!Wer kennt diese traumhaften und auch wehmütigen Filme mit Romy Schneider nicht?Aber auch die Insel muss man kennen. Und damit aber auch das Madeira Regency Palace,denn dieses Resort / Hotel gehört innerhalb der Timeshare-Anbieter zu den Positiven!Erstklassige und verständliche Vertragsunterlagen! Kein „jederzeit wieder verkaufen“!Sogar die schriftliche Frage:„Gibt es irgendwelche Fragen, den Erwerb bei Madeira Regency Palace betreffend, die nichtzu Ihrer Zufriedenheit beantwortet wurden?“Es liegen nur positive Berichte vor.Herzlichen Glückwunsch, Madeira..

MATCHROOM COUNTRY CLUB, MIJAS COSTA, SPANIEN

Klare und ordentliche Vertragsverhältnisse Natürlich auch auf der Strasse Fangaktionen…. Aber: Keine Verwirrspiele, keineVernebelungsaktionen! Einfach und klar:Vertragspartner der Time-Sharer sindMatchroom Country Club (Mijas) Limitedaals Gesellschaft und Matchroom Country Club (Management) Limited als Management. So jedenfalls für die eingefangenen Verbraucher. Zwar auch wieder „Isle of Man“, aberimmerhin klar und deutlich!Beschwerden liegen nicht vor.Ein “Urgestein” im spanischen Time-Sharing!

ANFI SALES S.L., GRAN CANARIA, SPANIEN

Die Anfi Gruppe (siehe unseren Artikel über Anfi) lockte mit ihrer Unter-Firma Anfi SalesS.L. Urlauber auf der Straße mit Gewinnlosen in ihre Anlagen und händigte eben nicht dengewonnenen Los-Preis aus, sondern verwickelte sie in stundenlange Verkaufsgespräche.Kauf-unwillige Urlauber wurden dann mit dem „Produkt“Anfi Voyagerin einen „Schnupper-Vertrag“ hineingezogen, der mit einigen Urlaubs-Gutscheinen undsonstigen Ermäßigungen (Rabatt-Gutscheine für Restaurants, Golf, Minigolf etc.) „gezuckert“war.Schlimm genug, dass der sonst sehr auf Seriosität bedachte TauschpoolInterval International da mit zur Seite stand. Der ganze Spaß kostete knapp €..

ANFI TAURO S.A., GRAN CANARIA, SPANIEN

Anfi, eine “Flagschiff-Gruppe” des Tauschpools RCI hat bei Urlaubern die wunderschönenAnlagen ganz gezielt zum Verkauf von Ferienwochen für die Zukunft eingesetzt. Eigentlichschade! Zunächst verkaufte man Reisegutscheine von Anfi Voyager um die Verbraucher, die sich nicht auf eine langristige Time-Sharing-Bindung einlassen wollten, dann bei einem nächsten Urlaub (mit den Reisegutscheinen) weiter zu bearbeiten. Anfi, ein sehr „mächtiges“ Time-Sharing-Unternehmen betrieb sogar die Vermittlung vonFlügen für die Verbraucher / Mitglieder über das System „Fly Anfi“…Und noch„kuscheliger“: es schreibt myANFI Vacation ClubBei der Betreuung..

PUERTO CALMA, PUERTO RICO, GRAN CANARIA, SPANIEN

Verbraucher wurden mit Straßenschleppern der Mac Marketing S.L. in die Anlage gelockt.Dort drängte man die Verbraucher in einen Time-Sharing-Vertrag mit Puerto Rico S.A. Vorsicht: Die Vertragstexte sind verschachtelt. Einerseits werden einRechtsanwalt Miguel Roca SuarezundEckard Eilersals Vertragspartner genannt, in den Bedingungen steht aber, dass einePuerto Calma Marketing S.L„Anteile“ verkauft!Und im weiteren „WirrWarr“ fordert plötzlich eineHoliday Club CanariasWartungskosten ein. Schreiben um Aufklärung wurden von keinen der s.g. Unternehmen, wenn sie denn wirklichexistieren, beantwortet! Übel: Gleichzeitig drängte man die Verbraucher zu einem RCI..

EL PALMAR, DENIA, SPANIEN

Eigentlich Zitat-reif: „Es bildet ein Talent sich in der Stille, ein Charakter in dem Strom derWelt….“ (Goethe, Torquato Tasso): Notarieller Kaufvertrag, Vermietung nicht genutzter Time-Sharing-Wochen und Verrechnungmit der jeweiligen Jahresgebühr…seriöse Verwaltungsgesellschaft: Affisa S.A.Kein Wunder, wenn die Verbraucher schreiben: „Das hat bisher wunderbar geklappt.“Kommentar: So kann Time-Sharing!

Leoniki Residence, Rhodos, Griechenland

Man muss es erwähnen: Für dieses eigentlich „gebeutelte“ Urlaubsprodukt sind die Vertragsunterlagen sehr umfassend und geradezu erstklassig.Insbesondere ist die schriftliche Erläuterung, was für ein Produkt gekauft wurde, geradezueinmalig. Keine versteckten Täuschungs-Formulierungen, allerdings „…jederzeit privatverkaufen können“. Rein rechtlich aber eine klare und eindeutige Formulierung. Die verschiedenen UnternehmenClub Greece Promotions Ltd. undClub Greece Management Ltd.zeigen Klarheit, wer wofür verantwortlich ist oder war. Alles sauber erläutert! Dann aber kamen neue Unternehmens-„Herren“ Aegean Blue.Und dannDiamond Resorts.Die Entwicklungsgeschichte, wie eingangs beschrieben, rechtfertigt zumindest hinsichtlichLeoniki Residence..

VIAJES SONNENTRAVEL S. L., LAS PALMAS, SPANIEN

Mit einem ganz „cleveren“ Vertrag wurden Verbraucher durch die Handlanger Viajes Sonnentravel S.L., Las Palmas eingefangen. „Clever“, weil:Für den stattlichen Preis von rund € 8.000,– erwarben die Verbraucher das Anrecht auf vierUrlaubswochen. Allerdings in nicht näher bezeichneten Ferienanlagen bzw. Hotels. Dieses Anrecht galt aber nur für ein Jahr mit der Option den Vertrag Jahr für Jahr bis maximal10 Jahre zu verlängern. Pro jährlicher Verlängerung wurde eine Jahresgebühr von € 52,–erhoben. Mit diesem jährlichen Anrecht konnten die „Mitglieder“ dann Urlaube in..

WIMPEN LEISURE MANAGEMENT S.L., TENERIFFA, SPANIEN

Ein Management Unternehmen, das die beispielsweise von der Anlage El Marques, Teneriffa nach bekannter Time-Sharing-Masche eingefangenen Verbraucher immer wieder zurjährlichen Zahlung der Verwaltungskosten anmahnt. Die sachliche Form, wie die Korrespondenz mit den Verbrauchern geführt wird, lässt dieBewertung „neutral“ zu.

MADEIRA REGENCY PALACE, FUNCHAL, MADEIRA, PORTUGAL

Die Insel der legendären Sissi, Kaiserin von Österreich, Königin von Ungarn!Wer kennt diese traumhaften und auch wehmütigen Filme mit Romy Schneider nicht?Aber auch die Insel muss man kennen. Und damit aber auch das Madeira Regency Palace,denn dieses Resort / Hotel gehört innerhalb der Timeshare-Anbieter zu den Positiven!Erstklassige und verständliche Vertragsunterlagen! Kein „jederzeit wieder verkaufen“! Sogar die schriftliche Frage:„Gibt es irgendwelche Fragen, den Erwerb bei Madeira Regency Palace betreffend, die nichtzu Ihrer Zufriedenheit beantwortet wurden?“Es liegen nur positive Berichte vor.Herzlichen Glückwunsch,..

Sunset Harbour Club Adeje, Teneriffa, Spanien

Wie sollte es auch anders gewesen sein: auf der Straße selbstverständlich… Zwei Wochen für zwei Personen für damals 1990 in Höhe von 5.000 Englische Pfund. Sunset Harbour gehörte zu Diamond Resorts in Lancaster, Großbritannien. Hier gehörteinfach einmal wieder erwähnt: die Engländer waren beim Time-Sharing-Karussell dieSchlimmsten! Ach, hätte man damals Asterix und Obelix auf die Kanaren schickenkönnen. Einschreiben mit Rückschein kam als unbekannt zurück. Weiter verschickte Diamond Resorts Mahnungen wegen angeblicher Management-Jahresgebühren! Dann irgendwann fiel wohl der „Penny“. Es trat Ruhe..

DESIGNER WAY VACATION CLUB S.A., MIJAS COSTA, MALAGA, SPANIEN

Bestätigt wird der Vertrag aber nur von Intensive Leisure Group Ltd.Und das mit dem Sitz auf Gibraltar !!! Schon allein das sagt über die Seriosität alles! Einschreiben mit Rückschein wurden nicht abgeholt bzw. kamen unzustellbar zurück!Es handelt sich somit eindeutig um eine Betrugsaktivität!

BEVERLY HILLS CLUB, TENERIFFA, SPANIEN

Beverly Hills Club wie auch Hollywood Mirage Club gehörten zu der UnternehmensgruppeExcel Hotels & ResortsEine schöne Ferienanlage, aber wie wurde der Ruf durch übelste Abzocker-Methoden kaputtgemacht! Das Leid des eigentlich guten Ferienproduktes „Time-Sharing“!Resort Properties (siehe dort)hat rücksichtlos die Urlauber mit endlosen Verkaufsgesprächen ermüdet, anstatt die Schönheitder Anlagen und das interessante Urlaubssystem einfach nur zu erläutern!Gerade durch die „Personen“Sabrina FrankThomas Elertwurde auf Teneriffa der Ruf von Time-Sharing an die Wand gefahren. Aus reiner Provisions-Geld-Gier!Und Time-Sharer, die durch einen Tauschurlaub in die..

CLUB GREECE, RHODOS, GRIECHENLAND

Club Greece gehörte einst zu den moderaten Time-Sharing-Unternehmen. Man „überfiel“ dieUrlauber im Verkaufsgespräch nicht, sondern bot zunächst auch eine Probe-Mitgliedschaft an(Laufzeit 35 Monate).Auch in einem später abgeschlossenen längerfristigen Vertrag sind exakte und juristischsaubere Formulierungen in den ungewöhnlich detaillierten Vertragsunterlagen gegeben. Voneiner Möglichkeit das Wohnrecht „jederzeit“ wieder zu verkaufen, ist nicht die Rede. Und dasist angesichts der in diesem Urlaubs-System (leider) überwiegend gegebenen arglistigenTäuschung tatsächlich einer der wenigen Sonderfälle!Dass Club Greece später inAegean Blue(siehe dort) umbenannt wurde und dass dann die..