Die Time-Sharing.com hat einen Relaunch und informiert über Teilzeitwohnrechte im In- und Ausland. Wir übernehmen zurzeit auch alle News der letzten 20 Jahre, damit keine Information verborgen bleibt. Wir freuen uns, Sie stets auf dem Laufenden zu halten. Dr. Gekeler und TS-Team

Club Greece: Vorsicht beim Urlaub auf Kreta

Wir haben schon sehr oft gewarnt vor der Time- Sharing Maschine Club Greece. Erneut müssen wir aufmerksam machen auf die „Geldjäger“, die nach altem bekannten Muster (Rubbellose, Besuch der Time- Sharing Anlagen, stundenlange Vertragverhandlungen) gutgläubige Urlauber einwickeln. Erneut erreicht uns ein Bericht, wonach in der „ Stufe 2“ sogar auch noch RCI mit seinem Points-Programm von den unseriösen Machenschaften profitiert. Hier der Bericht: Wir flogen 2007 nach Greta meine beiden Kinder, meine Frau und ich. Am dritten Tag fuhren wir..

Hotel Interstar, Saalbach-Hinterglemm: Betroffene gesucht

Wir haben schon viel über die Vorgänge im Hotel Interstar berichtet. Überwiegend wurden Schweizer Staatsbürger in Time-Sharing Verträge gelockt. Meist über ein Büro im deutschen Jestetten an der Schweizer Grenze. Natürlich war das eine gezielte Aktion: Man konnte das europäische Time-Share-Recht umgehen. Dieser Time-Share-„Angriff“ auf die Eidgenossen hatte nicht nur System, sondern reihte sich fast nahtlos an die Umtriebe der ebenfalls an der Schweizer Grenze platzierten VIVA Tours. Von dort aus wurden vornehmlich Time-Share-Rechte am Club Amadeus in Radstatt verkauft…

Bel Air: Und der RCI kassiert mit!

Schon so lange warnen wir vor den Gaunereien, die im ehemals maroden Time Sharing Club Bel Air stattfinden: gutgläubige Time-Sharer werden in angebliche Konvertierungs-Verträge für RCI Points hineingezogen und ausgeplündert. Tatsache: Von Konvertierung mehrheitlich keine Spur, man verkauft den Time-Sharern die sogenannten Pure Points, eine völlig sinnlose Sache, aber eine brutale Geschäftemacherei. Hier nochmals die ausdrückliche Warnung generell: Kaufen Sie keine Pure Points, denn das sind „Zahlungsmittel“ die nicht nur teuer sind, sondern nur eine zusätzliche Belastung darstellen. Diese Pure..

Palm Oasis: Alektum sind „wir“ los, jetzt startet Palm Oasis selbst.

Wie wir schon immer gesagt haben: Inkassobüro Alektum aus Kiel – nach Debtsave und Rechtsanwälte Dallhammer und Kellermann der dritte Versuch durch Palm Oasis – Verbraucher zur Zahlung von Rückständen zu bewegen, wird sich ebenfalls leerlaufen, so möchten wir unbedingt darauf aufmerksam machen, dass Palm Oasis nun mit dem europäischen Mahnverfahren Druck macht. Kein Grund zur Sorge, wenn Sie unseren Ratschlägen folgen und unsere Hilfe annehmen. Lassen sie sich auf keinen Fall durch die Drohungen in dem Protokoll der letzten..

CALA PI CLUB, Mallorca: Sumpf oder Nebel, das ist die Frage

Dass der Cala Pi Club wunderschön gelegen und für einen Urlaub immer gut ist, wollen wir nicht bezweifeln. Wie aber die Verbraucher zu den fragwürdigen Wohltaten des Time-Sharing kamen war einzig und allein eine gesamte Gaunerei, zumal die armen Verbraucher, die sich zunächst in einer Anlage der Gründergesellschaft CBM Gruppe auf Mallorca haben hineinziehen lassen, war eine schlichte „Sauerei“, denn diese Verbraucher wurden dann mit einer Bonus-Urlaubs-Woche in einer anderen CBM Anlage beschenkt(meist auf Gran Canaria oder dann umgekehrt von..

Club Greece: Neue Firma mit alter Abzocke

Wir haben ja schon viel über Club Greece und die üble Täuschungsaktion berichtet, Verbraucher über die sogenannte Probemitgliedschaft in eine Vollmitgliedschaft zu manövrieren. Die Probemitgliedschaft ist nichts anderes als ein sogenanntes Holidaypack mit einer Laufzeit von 35 Monaten, orientiert an der noch gültigen Gesetzgebung, das Time-Sharing erst mit einer Laufzeit von 3 Jahren beginnt. Steigbügelhalter für diese Umtriebe ist wieder einmal RCI. Man schreckt vor nichts zurück, Geschäfte zu machen. Wir halten das „Schnupperprogramm“ von RCI „Experiences“ (früher hieß das..

Chayofa Country Club: Drohungen gegenüber Nichtzahlern

Sehr interessant, was da der Club an die „lieben“ Mitglieder schreibt. Dabei ist noch nicht einmal klar, wer der Verfasser dieser Schreiben ist. Man kann nur Vermutungen anstellen: Jahrelang fest in der Hand der Familie Hummel, wird es wohl auch heute noch so sein. Vater Hummel soll sich ja kurzfristig nach Österreich begeben haben. Man munkelte ja schon vor Jahren von Steuerstrafverfahren auf Teneriffa. Jedenfalls weiß man nicht, wer tatsächlich die „Strippen“ nun zieht. Auch hier zeigt sich: wer seine..

Club Greece: Vorsicht beim Urlaub auf Kreta

Wir haben schon sehr oft gewarnt vor der Time- Sharing Maschine Club Greece. Erneut müssen wir aufmerksam machen auf die „Geldjäger“, die nach altem bekannten Muster (Rubbellose, Besuch der Time- Sharing Anlagen, stundenlange Vertragverhandlungen) gutgläubige Urlauber einwickeln. Erneut erreicht uns ein Bericht, wonach in der „ Stufe 2“ sogar auch noch RCI mit seinem Points-Programm von den unseriösen Machenschaften profitiert. Hier der Bericht: Wir flogen 2007 nach Greta meine beiden Kinder, meine Frau und ich. Am dritten Tag fuhren wir..

Rechtsschutzversicherungen: Schutz und Hilfe?

Seit 15 Jahren begleiten wir die Timesharer mit und ohne Rechtsschutzversicherung. Gerade zu freudig gestimmt sind wir, wenn ein Verbraucher, der in die Time-Sharing Falle gelaufen ist, eine Rechtsschutzversicherung hat, die die Formalien erfüllt. Aber dann: man kann noch so ausführlich und sauber darlegen, weshalb Rechtsschutz erbeten wird. Da gibt es Rechtsschutzversicherungen, die winden sich gequält, um aus der Verantwortung herauszukommen. Eine uns bekannte Rechtsschutzversicherung gehört zu den Versicherungen, die nach unserem Anschein eher das Schlupfloch zum Entkommen aus der..

Madeira Regency Club: Mit Vollgas in eine unsichere Zukunft!

Und dem Hinweis auf die wirtschaftlichen Schwierigkeiten im restlichen Europa, insbesondere in der Fremdenverkehrsindustrie wurden sämtliche Time-Sharing-Rechte bzw. Wochen für eine Finanzierung des Clubs verwendet und zur Sicherheit an die Bank abgetreten. Damit wird das viel gepriesene Treuhandmodell mit FNTC ad absurdum geführt. Mit anderen Worten: Wenn die Zinsen nicht ordentlich bezahlt werden kann die Bank die Time-Sharer aus dem Club hinauswerfen. Ein Time-Sharing-Tod auf Raten Wie in vielen Clubs bemerkbar ist, kehren auch im Madeira Regency Club die Verbraucher..

Madeira Regency Club: ein schönes Resort muss durchstarten

Die missliche Lage auf dem Time-Sharing-Markt macht auch vor der Trauminsel Madeira nicht Halt: Was auf den Kanaren sich schon fast wie eine Krankheit ausbreitet, ereilt nun auch den schönen Madeira Regency Club. Die Gründungsmitglieder informierten die Mitglieder, dass der Club dringend Geld braucht. Daher müssen der Club und seine Mitglieder aus dem Grundbuch heraus (in Portugal sind die Wohnrechte meist im Grundbuch eingetragen). Die Gebäude dienen dann als Sicherheit für eine Bankfinanzierung, die auch eine Renovierung und einen Neubau..

Palm Oasis: Inkassobüro Alektum räumt Verfahren wegen Steuerdelikt ein!

Alektum, Inkassobeitreiber von Palm Oasis, schreibt: „Es ist richtig, dass mehrere natürliche Personen im Rahmen eines vermuteten Steuerdeliktes zur Aussage geladen wurden und dass diesbezüglich derzeit Vorermittlungen laufen.“ Wesentlich ist: Jeder, der verfolgt wird, sollte sich genau überlegen, was er tut, denn die gnadenlose Verfolgungsjagd kann eigentlich nur eines bedeuten: Man will so viel Geld wie möglich beitreiben, damit dann die Verfahrenskosten abgedeckt sind. HG 03/10

Tenerife Royal Garden: ein Kaninchen im Zylinder

„Wir freuen uns, Sie auf der Zugehörigkeit von Sundream Vacation Club zu begrüßen…“ Wie bei Goethes „Zauberlehrling“: „Und nun komm, du alter Besen!Nimm die schlechten Lumpenhüllen;bist schon lange Knecht gewesen:nun erfülle meinen Willen!“(Auszug) Kein Mensch erklärt, was denn nun mit dem im Konkurs befindlichen Tenerife Royal Garden los ist. Da montieren wir doch einfach die Schilder mit TRG ab und montieren neue, mit “Sundream Vacation Club“. Die alte South Eastern Financial Services Ltd., aus Palmers Zeiten!!, kassiert nun für Sundream..

Mondi-Holiday, München: Seriöser geht es nicht!

Am 07.11.2009 wurden die acht Ferienclubs von MONDI-Holiday, München, mit dem EUROPEAN TIMESHARE CONSUMER AWARD FÜR 2008 ausgezeichnet. Die Schutzvereinigung verleiht diesen Verbraucherpreis jährlich an Time-Sharing-Resorts und – Unternehmen, die seriöses Geschäftsgebaren gezeigt haben. Auch 2008 waren die Mondi Ferienclubs ein Beweis, dass man auch heute noch Time-Sharing seriös und finanzsolide betreiben und auch noch verkaufen kann. Die acht Ferienclubs von MONDI-Holiday sind Bellevue Bad Gastein, Bad Gastein, Österreich Breitenbergerhof, Tscherms, Südtirol, Italien Grundlsee, Grundlsee, Österreich Luftkurort Mitterfels, Mitterfels, Deutschland..

Tenerife Royal Gardens: und noch ´n Gedicht

Heinz Erhardt, großer deutscher Komiker der 60iger und 70iger (er ist es wert, auch hier einmal dankend erwähnt zu werden), lässt grüßen!! Der Obergauner John Palmer, der ja angeblich noch sitzt, soll die Konkurslage zu verantworten haben. Dessen Insolvenzverwalter soll wiederum angeblich die Apartments im T RG freihändig verkaufen. Vor einigen Monaten hatte man noch den Wechsel in den Compass Club angeboten. Wahrscheinlich hat der Compass den falschen Ausschlag (was wir ja schon immer gesagt und wovor wir ja schon..

Alpin Palace Mürren: Vor dem Konkurs

Das Sterben von Time-Sharing-Clubs geht weiter. Der Ferienclub Eichenhof in Zell am See ist keine infame Intrige, wie einige wenige außer Rand und Band aufgehetzten Mitglieder des Vereins Ferienclub Eichenhof skandieren und dabei sich an den Rand der Urkundenfälschung bringen lassen, sondern ein leider (!!) zeitgemäßer Abgesang auf das starre Time-Sharing-System, dessen Veränderung wir seit Jahren programmieren. Nun hat es also den Club Alpin Palace Mürren erwischt. „Die aktuelle Situation ergibt keine gesicherte Zukunft für die Alpin Palace Mürren AG…

Palm Oasis, Gran Canaria: gestörtes Verhältnis zum römischen Recht

Hat doch da ein Verbraucher sein Wohnrecht an jemand anderes abgetreten und der jemand anderes hat die Abtretung angenommen und den Vertragspartner von Palm Oasis informiert.Kam doch da ein Schreiben (Originalton): „Der Abtretungserklärung hat weder gerichtlich noch für Palm Oasis wert…“ Da waren wir halt dann doch eine Antwort schuldig: „Sehr geehrte Frau Stynen, wenn man unter einer solchen ehrwürdigen Adresse (Anmerkung: Albert Einstein s/n) wohnt, sollte man sich den berühmten lateinischen Spruch zu eigen machen „Si tacuisses, philosophus mansisses“..

Destinations Club AG: Wie geht es weiter?

Nach Viajes Sonnentravel ist nun auch Reisekonzept abgetaucht. Eine „Buchungszentrale“ in der Schweiz hat sich nun bereit erklärt, die Urlaubsgutscheine von Viajes Sonnentravel und Reisekonzept anzuerkennen… Wer hat bereits Erfahrungen? Gibt es Probleme? 08/09

MONDI-Holiday Ferienclubs: Gibt es noch was Besseres?

Jeder, der sich seit Jahren mit Time-Sharing beschäftigt (hat), weiß, dass MONDI-Holiday in Europa wohl kaum zu toppen ist, und das nicht nur hinsichtlich der Seriosität. Seit Jahren zeichnet die Schutzvereinigung die MONDI-Holiday Ferienclubs wegen seriösem Geschäftsgebaren mit dem European Timeshare Consumer Award aus. So auch im vergangenen Jahr 2008 rückwirkend für das Geschäftsjahr 2007. Nichts Neues? Aber ja, denn in diesen schwierigsten Zeiten (ab Mitte der 90iger) acht (!!!) Time-Sharing-Clubs zu führen, auszubauen und weiter zu entwickeln, dass sie..