Tauschkauf – Umsteigermodell: Vorsicht, die neue Abzocke

Einmal böse rein geraten. Einmal viel Geld bezahlt für eine oder zwei Wochen Urlaub im Jahr. Eigentlich eine gute Idee, aber was tun, wenn man plötzlich krank wird, nicht mehr reisen kann / darf oder – wie das Leben so läuft – von jetzt auf nachher seinen Lebenspartner verliert und allein da steht? Die Time-Sharing-Firmen (auch Clubs genannt) pochen auf ihr „Recht“ und verlangen die Jahreszahlungen, ob man nutzt oder nicht… Zig-Tausende Euro (Mark) mal bezahlt…. Die Kinder und Enkel..

Club Puerto Calma, Mogán, Gran Canaria, Spanien: Keine Antwort: Schweigen = Eingeständnis

Verkauft wurde ein Bruchteilseigentum von Holiday Club Canarias Sales & Marketing S.L.U. Nur ein Beispiel: 2012 auf der Strasse in den Club abgeschleppt, stundenlang bearbeitet. Den Vertrag haben die Beispielsurlauber nur unterschrieben, weil ihnen – wie könnte es auch anders sein – zugesichert wurde, dass man ein solches Wohnrecht jederzeit wieder verkaufen kann. Das war damals und auch heute nicht möglich!°!!! Juristisch: klarer Betrug im Verkaufsgespräch und bei Vertragsabschluss (siehe „Todesspirale“!). Einschreiben/Rückschein…… keine Antwort! Im Gegenteil: da tauchte doch ein..

RESORT PROPERTIES – TENERIFFA: Die Vorzeigmaschinerie für – leider – übles Time-Sharing

Berverly Hills Club Palm Beach Club Hollywood Mirage Club alle Teneriffa. Schade, so viele schöne Anlagen und dann ein einziger „Sündenpfuhl“. Ganz übles Spiel trieben da Ende der 90iger / Anfang 2000ender Sabrina Frank Timo Elert wenn die denn tatsächlich auch so geheißen haben… Und eine „Lesley Wuyts“… Und dann plötzlich ein Schreiben: Silverpoint Vacation Club hat das „Vermögen“ von Resort Properties erworben… Und wenn man „den Wunsch hat, zu verkaufen“, ist man „herzlich willkommen“, das „in oder mit unserem..

Club Atlantico Playa: Bäumchen, Bäumchen wechsle dich…

Auch hier, das ewige Spiel: „Ziehen doch mal ein Los, und gewinnen Sie Urlaub…“ Gewonnen hat nur die Lago de Bristol S.L. als Verkäuferin von Ferienwohnrechten im Club Atlantico Playa auf Teneriffa! Immerhin: Es wurde eine notarielle Kaufurkunde ausgestellt. OK: Wenn dann keine jährlichen Beiträge (hier: Wartungsgebühren) bezahlt werden, dann handelt man als Verbraucher auch nicht rechtens. Da gehört dann schon eine Kündigung her! Das muss neutral auch ehrlicherweise gesehen werden. Aber auch hier: Verkäuferin: Lago de Bristol Eine Fuerteventura Life S.L…

Palm Beach Club, Adeje, Teneriffa

Resort Properties (später Silverpoint) auf Teneriffa hat für verschiedene Clubs die Urlauber von der Strasse gelockt. So auch für Palm Beach Club. Dr. Gekeler hat das selbst bei einem kurzen Aufenthalt in der Hauptstrasse von Santa Cruz de Tenerife erleben dürfen….. Da hat vor Jahren eine Sabrina Frank als „Completition Managerin“ (beim Hollywood Mirage Club) ihr Unwesen getrieben (nahezu hundert Verbraucherbeschwerden können das belegen!). Interessant ist auch hier das Verwirr“spiel“: Der Palm Beach Club ist nur unter der Adresse von..

Aegean Blue Resorts PLC / The Village Heights Golf Resort, Rhodos: Lauter Bäume und kein Wald…

Wie sollte es auch anders gewesen sein: von der Straße gelockt! VonAegean Blue Holdings Ltd mit Sitz auf Zypern… Aber im Mitgliedschaftsantrag firmiert eineAegean Blue Resorts Plc. Das Gespräch wurde von den betroffenen Verbrauchern als „Gehirnwäsche“ bezeichnet. Und auch hier: „…dass es uns freisteht, unsere Mitgliedschaft jederzeit privat zu verkaufen.“ – Ja, aber an wen denn ? Zahlungen wurden angefordert vonAegean Blue Vacations Touristic EPE Einschreiben / Rückschein kam natürlich unbekannt zurück… Und dann: Schwupp: Im Oktober 2012 wurde Aegean..

Cala Pi Club, Llucmayor, Mallorca, Spanien: Angelockt und arglistig getäuscht

Auch hier wurden die Urlauber in die Anlage gelockt und stundenlang bearbeitet, bis sie endlich einen Vertrag unterschrieben und auch eine nicht unerhebliche Anzahlung geleistet haben. Eine Grundbucheintragung des „Eigentums“ wurde zugesichert. Ein Wiederverkaufsprogramm wurde ab 3 Jahre nach Vertragsabschluss zugesichert, wurde aber nie, wie in der Vertragsbestätigung Ziffer 10 ausgeführt, angeboten. Dort steht im Übrigen auch der arglistige Satz: „Sie können Ihre Clubmitgliedschaft jederzeit selbst verkaufen…“ Dass dies zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses und bis heute nicht möglich ist, weil..

Tema Consult Ltd., St. Petersburg, Russland

Trat als Käufer von Ferienwohnrechten auf in Zusammenhang mit einer angeblichen Anwaltskanzlei Stehlo in Madrid als Treuhänder. Verkauft werden sollte ein Wohnrecht bei Palm Oasis für EUR 14.500,–!!!  Ursprünglicher Kaufpreis DM 19.300,–…

H. Stehlo, Madrid, Spanien

Höchste Vorsicht! Tauchte plötzlich als „Anwaltskanzlei“ auf, um einen Palm Oasis Vertrag gerichtlich für Tema Consult Ltd. aufzulösen und sicherte dem Verbraucher gegen Zahlung von „anteiligen Kosten“Geld Reservierung zu…

Juridico Cuatro Asesores, Madrid, Spanien

Ebenfalls eine als Anwaltskanzlei aufgetretene Organisation. Sie hat sich angeboten, gerichtlich gegen Palm Oasis vorgehen zu können. Ob Honorare geflossen sind, kann nicht festgestellt werden. Die schriftliche Bitte, einen Nachweis über die Anwaltszulassung zu übermitteln, blieb ohne Antwort!!Wenn wirklich gerichtliches Vorgehen in Erwägung gezogen wird,  können wir nur ausschließlich auf langjährige Zusammenarbeit mir Rechtsanwalt Dr. Schomerus in Alicante verweisen (siehe dort). Er hat nachweislich viele Time-Sharing-Prozesse erfolgreich geführt!“

Debitsave, Gütersloh, Deutschland

Debitsave ein angeblicher Name eines Unternehmens namens CBC International – Commercial Credit Management and Consultancy, Gütersloh, versuchte, für Palm Oasis in Deutschland ausstehende Beiträge einzutreiben, obwohl die Palm Oasis Verträge bereits wegen Täuschung wirksam angefochten worden waren.Eine Anwaltssozietät Dallhammer und Kellermann in Bensheim, Deutschland, tauchte dann aus dem “Nichts“ auf und schickte eine Vollmacht zur Prozessführung gegen CBC. Eigentlich hätte der Verbraucher diese Vollmacht unterschreiben sollen, aber die Vollmacht war schon von einen „RA unleserlich“ unterschrieben… Au weia!Ein Schreiben an..

Anfi, Arguineguin, Gran Canaria, Spanien

Anlockungen auf der Straße. Bestehende Mitglieder wurden durch weitere Mitgliedschaften in verschiedenen Anfi Clubs, wie Puerto Anfi und Monte Anfi „hochgeschauckelt“. Kündigungen und Ausscheiden seitens der Verbraucher / Mitglieder werden akzeptiert, aber die hohen „Kauf“preise von mehr als DM 25.000,– / EUR 12.500,–  pro Woche (!) werden einbehalten. Ein lukratives Geschäft! Trotzdem wurden weitere Beitragsrechnungen und Mahnungen verschickt. Eigentlich schade: Ehrlich: so schöne Hotelanlagen in wunderschöner Gegend. Wenn man – wie das andere Unternehmen der freien Wirtschaft auch tun –..

Oasis Lanz Club, Promiber S.A., Lanzarote, Spanien

Wir haben ja schon mehrfach gewarnt: Oasis Lanz droht, den Verbrauchern, die meinen, mit der Zahlungseinstellung könne man den Vertragspflichten entrinnen, mit gerichtlichen Schritten. Ja, da hat die für merkwürdige Verbraucher-„Beratung“ mehrfach aufgefallene Bettina Schneider auch öfters mitgemischt….. Von einer Grundbucheintragung war die Rede. Oje, nirgendwo in den Vorgängen haben wir einen diesbezüglichen Nachweis gefunden. Nur zahlen, zahlen, zahlen! Und in der Eigentümerbestätigung steht unter Ziffer 8: „…..dass wir die Woche/n ohne Einschränkungen jederzeit wieder verkaufen können.“ Genau das ist..

Club Puerto Calma, Mogán, Gran Canaria, Spanien

Verkauft wurde ein Bruchteilseigentum von Holiday Club Canarias Sales & Marketin S.L.U. Nur ein Beispiel: 2012 auf der Strasse in den Club abgeschleppt, stundenlang bearbeitet. Den Vertrag haben die Beispielsurlauber nur unterschrieben, weil ihnen – wie könnte es auch anders sein – zugesichert wurde, dass man ein solches Wohnrecht jederzeit wieder verkaufen kann. Das war damals und auch heute nicht möglich !!! Juristisch: klarer Betrug im Verkaufsgespräch und bei Vertragsabschluss (siehe „Todesspirale“ ! ). Einschreiben/Rückschein … keine Antwort! Im Gegenteil:..

Palm Oasis, Maspalomas, Gran Canaria, Spanien

Und nochmal: In unseren (auch juristischen) Augen: Was Schlimmeres gibt´s nicht!!!! Sind die denn verblödet????? Briefe unzählige! Keine Antwort auf die betrügerischen Angaben (schriftlich!!!) in den schriftlichen (!!!!) Unterlagen. Was für Gauner….(jedenfalls damals). Und der Tauschpool Interval war von uns informiert (mit deutschem Sitz in Stuttgart)! Es liegen Unterlagen vor: Zur „Eigentums“Übertragung müsse man nach Gran Canaria kommen…..Dabei handelt es sich um ein „einfaches“ schuldrechtliches Produkt! Nein: Eine Zahlungseinstellung und Aufkündigung des Vertrags (nix wie weg!) wird auch noch mit..

Lagos de Fanabé, Adeje, Teneriffa, Spanien

Wie „üblich“ wurden Urlauber auf der Straße „eingefangen“. OK, nun hatte man das „Ding“ am Hals… Nach 10 Jahren reichte es dann langsam, nachdem ein plötzlich aufgetauchte „Sand & Sea“ immer höhere Jahresbeiträge einforderte (von DM 300,– auf  € 525,– !!!). Eine Anfrage, wer das denn eigentlich ist, wurde nicht beantwortet. Ein Einschreiben / Rückschein 2016 kam unzustellbar (unbekannt) zurück! Sackgasse!

Four Seasons Country Club (Marbella), Spanien

“Lasst uns verwirren“ mag wohl die Devise sein / gewesen sein: Der Vertrag ist geschlossen mit: McInerney Resorts Marbella Limited and Four Seasons Country Club Marbella Limited. über eine Mitgliedschaft im Four Seasons Country Club Marbella Limited. Das Membership Certificate ist ausgestellt von Four Seasons Country Club Marbella (ohne „Limited“). Die jährlichen Gebühren warden / wurden eingefordert von Alanda Club Marbella, Marbella, Málaga Juristisch gesehen: Spielen Sie lieber „Fang den Hut“…… Kommentar hierzu in der Sprache der heutigen Jugend: „Alda, geht´s..

Balaia Golf Village, Albufeira, Portugal

Abgeschlossen wurde der Vertrag mit Sociedade Imobiliaria Quinta da Semana, Lda. Die Jahresgebühren wurden angefordert von Gestao- Balvil de Empreendimentos Tourísticcos, Lda. Ohne Worte! Aber immerhin: nach einer Kündigung nach 24 Jahren kam dann in dem betreffenden Vorgang zwei Jahre später (2019) die Bestätigung per SMS. Immerhin! Also nur leicht ange“negativt“, denn eingefangen wurden die Verbraucher auch hier auf der Straße!

Wiederverkaufs-Trick

Sie nutzen Ihr Ferienwohnrecht? Das freut uns. Aber Vorsicht beim Tauschurlaub! Da die Time-Sharing-Anlagen viele, viele unverkaufte Wochen haben, das Einfangen von „normalen“ Touristen auf der Straße immer schwieriger wird, nutzen sie die Chance, einen über RCI oder Interval International angereisten Tausch-Urlauber zu einem „gemütlichen“ Gespräch einzuladen. Natürlich – und das muss hier ausdrücklich erwähnt werden – sind die überwiegenden Time-Sharing-Anlagen in einem äußerst gepflegten Zustand. Ein idealer Urlaubsort. Nicht zu vergleichen mit einem Pauschalreisen-Hotel mittlerer Kategorie. Im Verlauf des..

Airtours Beach Club, Gran Canaria

Airtours Beach Club, Gran Canaria Wie Airtours deutschsprachige Urlauber auf Gran Canaria zu einem Time-Sharing-Vertrag gebracht hat, haben wir schon oft beschrieben. Zurecht hatte die Stiftung Warentest Airtours auf ihre Warnliste gesetzt. Wer trotz fehlender Umsetzung die Mindestnormen der EU-Richtlinie missachtet und hat, indem er beispielsweise das Widerrufsrecht verweigert hat, gleichzeitig aber hohe Anzahlungen per Kreditkarte oder Swift-Überweisung nimmt, ist ein Time-Sharing-Outlaw! Aus weiteren Gründen muss / musste Airtours Beach Club zu den „Aussätzigen“ der Time-Sharing-Branche gezählt werden: In den..